Aktuelles

Schwimmen - das kann doch jeder?

Neu: Anfängerschwimmkurs für Erwachsene

Jeder vierte Erwachsene kann nicht oder nur sehr schlecht schwimmen. Laut einer forsa-Umfrage geben sogar knapp die Hälfte aller Erwachsenen an, schlecht oder gar nicht schwimmen zu können. Dabei ist das Schwimmen ein deutsches Kulturgut - ja, sogar Menschenrecht.
Es gilt als sicherer Schwimmer, wer die Disziplinen des Jugendschwimmabzeichens Bronze (Freischwimmer) erfüllen kann.
Doch der Trend in der Bundesrepublik geht eher nach unten und so steigt auch die Zahl der Todesfälle durch Ertrinken - 504 im Jahr 2018.  Die Gründe fürs Nichtschwimmerdasein sind vielfältig: Angst vor dem Wasser, köperliche Einschränkungen, Scham. Oder aber es ergab sich nie die Gelegenheit. Doch zum Glück ist es zum Lernen nie zu spät!

Wir freuen uns, diesen Herbst einen Anfängerschwimmkurs für Jugendliche und ­Erwachsene anbieten zu können.


Für wen? Jugendliche und Erwachsene ab 12 Jahre
Wann? 18:15 -19:00 Uhr, donnerstags (19.9.-5.12. mit Ausnahme der hessischen Schulferien)
Wo? Hallenbad Kleinfeldchen


Dieser Kurs richtet sich vor allem an die Neulinge im Wasser und wird von erfahrenen Ausbildern der DLRG Schierstein durchgeführt.
Genauere Informationen und Anmeldung finden Sie unter der Rubrik Ausbildung - Ausbildungstermine
Oder geben Sie folgende Adresse ein: https://wiesbaden-schierstein.dlrg.de/ausbildung/ausbildungstermine/

Katastrophenschutzübung der DLRG Kreisverband Wiesbaden e.V.

Und plötzlich war Action am und im Schiersteiner Hafen!

Der ein oder andere Kanu- und Sportbootfahrer sowie einige Spaziergänger dürften nicht schlecht gestaunt haben, als plötzlich diverse Einsatzfahrzeuge der DLRG am Schiersteiner Hafen eintrafen und für ordentlichen Wirbel sorgten. Grund war die jährliche Katastrophenschutzübung des Kreisverbandes der DLRG Wiesbaden e.V. 

Was war geschehen? Gegen 9:45 Uhr erreichte den Zugführer  Christoph Morrison die Meldung über eine, bisher nicht bekannte, Katastrophe im Schiersteiner Hafen Höhe der Bootsrampe. Darauf wurden alle verfügbaren Einsatzkräfte und Fahrzeuge alarmiert und zum Einsatzort gerufen. Gegen 10 Uhr war der Kommandowagen, ein Wasserrettungsgespann, ein Gerätewagen, zwei Einsatzboote sowie zahlreiche ehrenamtliche Einsatzkräfte Vorort. Nach der ersten Sondierung der Lage war der Einsatzfall schnell klar. Vier, teils verletzte Personen, die von einem havarierten Boot evakuiert werden mussten, mit anschließender Erstbetreuung durch Sanitäter. Laut dem Bootsführer kam es durch gesundheitliche Probleme zu einem missglückten Ankermanöver.

Gegen 12:30 Uhr waren alle Patienten, eine Person mit Herzinfarkt, eine Person mit einem Armbruch, eine Person mit einem offenen Beinbruch und eine stark alkoholisierte Person vom Boot geborgen und entsprechend in der Obhut der Ersthelfer. Den Übungsleitern konnte verkündet werden, dass das Boot gesichert wurde und alle Patienten medizinisch versorgt werden und soweit stabil sind.

So schnell wie der Trubel anfing, war er dann auch wieder beendet und die Ruhe konnte im Schiersteiner Hafen einkehren. Gegen 13 Uhr dann die Nachbesprechung mit den Übungsleitern mit anschließender Auswertung. Laut den Mimen und den Übungsbeobachtern wurde das Szenario richtig beurteilt und die entsprechenden Maßnahmen schnell und präzise umgesetzt. Die erste medizinische Betreuung war gut durchgeführt worden und die entsprechenden Verletzungen korrekt behandelt. Kleinere Verbesserungen wurden mit den anwesenden Einsatzkräften besprochen.

Die DLRG bedankt sich recht herzlich bei der  RUD (Realistische Unfalldarstellung) der Johanniter Unfallhilfe Regionalverband West, die die Mimen für das Einsatzszenario gestellt haben. Gleichen Dank geht auch an Herrn L. Van De Lücht, der sein knapp 15 Meter großes Bootes für das Einsatzszenario zur Verfügung gestellt hat.


Text: Jörn Weise

Stromschwimmen der DLRG 2019

Anlässlich des Schiersteiner Hafenfestes veranstaltete die DLRG Kreisgruppe Wiesbaden und Schierstein wieder ihr traditionelles Stromschwimmen. Am Samstag, den 13.07., fanden sich 48 Teilnehmer auf der Wasserrettungsstation an der Schiersteiner Hafenspitze zusammen um eine 7 Kilometer lange Strecke von der Schiersteiner Hafenspitze bis nach Eltville zu bewältigen. Mit der Anmeldung erhielten die Teilnehmer ihre gelbe Badekappe und nach den einführenden Worten des Vorsitzenden Dietmar Wille erfolgte der Startsprung pünktlich um 14 Uhr.

Flankiert von fünf Booten schwammen Jung und Alt an Schierstein und Walluf vorbei nach Eltville. Das Wetter spielte glücklicherweise auch mit, bis der letzte nach knapp 95 Minuten aus dem Wasser stieg. Die Schwimmer hatten im Eltviller Schwimmbad die Möglichkeit zum Duschen und wurden anschließend zurück nach Schierstein gefahren, wo bei Gegrilltem und Kuchen die Urkunden verliehen wurden. Besonders die Teilnahme der Jünsten im Alter von 12 Jahren, aber auch der Besuch, eigens aus Frankreich angereist, bewiesen mal wieder, das das Stromschwimmen Familien und Athleten eine einmalige Möglichkeit bietet, den Rhein von einer neuen Seite aus kennenzulernen.

Außergewöhnliche Tradition im Rhein

Die Wiesbadener können auf eine lange Geschichte des Stromschwimmens zurückblicken. Als 1929 die Rettungsstation eingeweiht wurde, gehörte zum Leistungsabzeichen (vergleichbar mit dem Rettungsschwimmabzeichen Silber von heute) ein 3000m Schwimmen. Dafür wurde von der DLRG Schierstein jedes Jahr ein Schwimmen im Rhein angeboten. Während der dreißiger Jahre gab es dann die Ausführung des Dauerschwimmens: 3km Dauerschwimmen von Biebrich nach Schierstein zählten für die Prüfung des Leistungsscheins Rettungsschwimmen. Zudem wurden 1939 auch 8km aus Frankfurt aus erschwommen.

Ob in den Kriegs- und Nachkriegsjahren das Stromschwimmen stattfand, lässt  sich heute nicht mehr belegen. 1949 konnte die Schiersteiner Rettungsstation wieder eröffnet werden, doch erst 1979 hieß es: "Man kann im Rhein wieder baden! - Nach 15 Jahren konnte die DLRG wieder ein Stromschwimmen im Rhein veranstalten" (WT 13.08.1979). In den folgenden Jahren wurde das 7km-Schwimmen im Rahmen des Tages der offenen Tür angeboten. Mal starteten 35 Schwimmer, mal 80 und nicht immer schafften es alle aus eigenen Kräften von Schierstein nach Eltville. Während seit damals die Strecke die selbe geblieben ist, verlegten die Schiersteiner DLRGler 1986 das Event auf den Samstag des Hafenfestes - und bis heute ist es zum festen Programmpunkt geworden.

Seit nun 33 Jahren freuen wir uns, dass das Stromschwimmen zu einer Gelegenheit geworden ist, die Aktiven Kreisgruppenmitglieder mit den Schiersteiner Nachbarn und Wiesbadenern zu verbinden. In diesem Jahr nahmen von Familien über Enkel-Großvater-Gespanne bis Triathleten die unterschiedlichsten Schwimmer teil. Im Alter von 12 bis 78 trotzen sie den 21C Wassertemperatur und verdienten sich reglich den Applaus bei der Urkundenverleihung! Dank dem Einsatz der Jugend konnte der Nachmittag bei leckerem Kuchen und gemeinsamen Beisammensein ausklingen.

 

Osteressen und Osterfeuer 2019

Gefolgt vom erfolgreichen Start in die Wachsaison, den wir am Karfreitag begannen, trafen am darauffolgenden Ostersamstag mehr als 60 Mitglieder zu einem gemütlichen Osteressen und -feuer zusammen. Die DLRG-Jugend Wiesbaden und Schierstein hatte gemeinsam mit dem Stammverband die Aktiven und Nicht-Aktiven zum traditionellen Osterlammessen geladen.

Als um den Hafen herum noch gemütliche Ruhe herrschte, begannen die Vorbereitungen vor Ort bereits um 7 Uhr. Unsere Köch Daniel, Pierre, Niklas und Unterstützer begannen das fleißige Kochen und Aufbauen, sodass am Abend die hungrigen Bäuche zufrieden gestellt werden konnten. Mit verschiedenen Salaten, durch Mitglieder beigesteuert, genug Proviat für die Carnivore unter uns und leckerem Nachtisch verging der Nachmittag und steuerte lustig auf den Abend zu.

"Ein großartiges deftiges Buffet wurde traumhaft von Puddingglück und fantastischen Kuchen unterm Sternenhimmel am knisternden Feuer abgerundet!", schwärmt Gast Ruben und freut sich schon auf die nächste Einladung.

Mit dem hervoragend bestellten Wetter, der Sonne am Himmel und hungrigen Bäuchen trafen nach und nach altbekannte Gesichter ein. Aber auch über neue Besucher, Kinder, Jugendliche und Erwachsene aus den Schwimmkursen und ihre Familien, konnten wir uns freuen. Sie bekamen so eine Gelegenheit einen Einblick, über die Aktivitäten im Schwimmbad hinaus,in die Diensttätigkeit und die Örtlichkeiten am Schiersteiner Hafen zu erhalten.

Mit Anbruch der Dunkelheit wurde das Osterfeuer entfacht und die Anwesenden fanden sich gemeinsam auf der Hafenspitze ein, um den Abend gemütlich ausklingen zu lassen. Beim gemütlichen Beisammensein wurden Marshmallows geröstet, Geschichten ausgetauscht und freudig auf die kommenden Monate der Saison 2019 geblickt. Wir bedanken uns bei unserer Jugend für die Organisation und tolle Verköstigung an diesem Abend!

Wacheröffnung 2019

Beflaggung zum Saisonstart

Traditionell begann auch in diesem Jahr am Karfreitag der offizielle Wachdienst der DLRG Rettungsstation am Schiersteiner Hafen. Zu diesem Anlass wurde an dem sonnigen Morgen pünktlich um 10:30 Uhr das Kommando „Heißt Flagge“ gegeben. Gemeinsam hissten unsere Aktiven, wiedererkennbar in rot-gelber Einsatzkleidung, die weiß-blaue Adlerflagge, um so den Wachbetrieb der DLRG Wasserrettungs-Station zu kennzeichnen.

 

Ehrungen zum Jubiläum

Nach den motivierenden Worten des Vereinsvorsitzenden Dietmar Wille und den Wünschen für eine „ruhige und erfolgreiche Saison“ fanden sich die anwesenden Wasserretter und Vereinsmitglieder zur Ehrung langjähriger Mitglieder im Vereinsraum wieder. Mit Blick auf die Schiersteiner Hafeneinfahrt begann um 13 Uhr die Ehrung langjähriger Vereinsmitglieder, denen für ihre treue Zugehörigkeit im Verein eine Urkunde mit Anstecknadel überreicht wurden. Mit viel Dankbarkeit wurden Erinnerungen an die Zeiten vor 60, 50 und 40 Jahren geteilt und alte Kontakte bei einem Glas Sekt aufgefrischt sowie die Begegnung mit der jüngeren Generation gefeiert.

 

 

Geehrt wurden
60 Jahre Karl-Heinz Holzhäuser und Gudrun Knerr
50 Jahre Williband Klos, Roland Pressber und Franz-Josef Kleinsorge
40 Jahre Thomas Decker, Martin Fischbach, Thomas Füll, Heike Ondracsek, Renate Ullrich und Rüdiger Ullrich
25 Jahre Harald Jost und Frauke Jost
10 Jahre Jean Pierre Steinacker

Wie jedes Jahr freuten sich alle Anwesenden, die Saisoneröffnung mit vielen freundlichen altbekannten aber auch neuen Gesichtern zu teilen. Am Nachmittag folgte dann die Aktivenbesprechung, bei der die kommenden Wachdienste und bereits bekannten Einsätze besprochen und Neuerungen im Betriebsprotokoll bekanntgegeben wurden. Im Anschluss warteten dann auch Kaffee und Kuchen, die es erlaubten die Wacheröffnung erfolgreich zu begehen.

Wir möchten uns bei allen Aktiven, allen neuen und langjährigen Mitgliedern für ihren Einsatz und Unterstützung bedanken, und wir freuen uns auf eine starke Wachsaison!


Zentrale Wacheröffnung in Schierstein, Biebrich und Kastel

Am 1.Mai werden die Schiersteiner dann gemeinsam mit den Kollegen der Verbände Biebrich und Kastel die Wachsaison offiziell eröffnen. Um an den Erfolg der letzten Jahre anzuknüpfen, werden wir den Anlass nutzen, um Grundkenntnisse aufzufrischen und die persönlichen Kontakte unter den Vereinen zu vertiefen. Im Wechsel werden wir dann Übungen auf den unterschiedlichen Stationen durchführen. Für reichlich Verpflegung wird selbstverständlich auch gesorgt werden.

Wir hoffen, dass auch dieses Jahr der gemeinsame Start eine erfolgreiche Zusammenarbeit nährt, und dass wir auf eine ereignisreiche und doch sichere Saison blicken dürfen!

Änderung des "freien Mitgliederschwimmens"

Liebe Kameradinnen und Kameraden,
wir freuen uns über eine erhöhte Nachfrage an unserem montäglichen Konditionstraining für Jugendliche und darüber einen mittlerweile 39 Teilnehmer starken Nachwuchs fördern zu dürfen. Um diesem Andrang gerecht zu werden, haben wir uns notwendigerweise dazu entschlossen, diesem Kurs, der von 19:30 bis 20:30 Uhr stattfindet, die Bahn Nr. 3 zusätzlich zur Verfügung zu stellen. Wir möchten den "freien Schwimmern" jedoch nicht die Möglichkeit nehmen, weiterhin zu trainieren.
Daher ergibt sich zum 29. April 2019 folgende Änderung:


Freies Mitgliederschwimmen:
Montags von 20:30 bis 21:30 Uhr*, Bahnen 4 - 6

*nicht während der hessischen Schulferien


Hier trainieren Anfänger bis Fortgeschrittene nach Übungsplänen unter der Leitung von Ursula Nessel.

Wir freuen uns auch in Zukunft mit Euch zu schwimmen und stehen für Rückfragen gerne zur Verfügung.